H.E.A.D. bringt Einkaufssystem an den Markt - Neuer Kunde: Hotelgruppe Vienna International
03 PGL3517

Die Steigenberger Tochter „Hotel Equipment and Design GmbH“ (H.E.A.D.) macht jetzt ihre Einkaufsplattform H.E.A.D.@web strategischen Partnern und Kunden zugänglich. Das Tool bietet hotelspezifische Beschaffungslösungen, die sich kollaborativ verwenden lassen.
 
Die größte österreichische Hotelgruppe Vienna International Hotelmanagement AG arbeitet künftig mit dem von der H.E.A.D. entwickelten e-Procurement System – ein modernes, intuitives und webbasiertes Einkaufstool. Explizit auf die Anforderungen der Hotellerie und Dienstleistungsbranche ausgerichtet, sorgt es für mehr Transparenz, Kontrolle und Steuerung aller Einkaufsaktivitäten. Es ist der Grundbaustein für den strategischen Einkauf. Bei den Steigenberger Hotels and Resorts und InterCityHotels ist es bereits seit 2013 erfolgreich im Einsatz. 

„Mit unserem Einkaufssystem exportieren wir Expertise unterschiedlicher Branchen, die sich Drittkunden zu Nutze machen können. Dabei überzeugt vor allem die intelligente Verknüpfung von Kooperation und Autonomie im Einkauf“, so Lars Schmid, Geschäftsführer der H.E.A.D.. 

Die Hotels bestellen ihre Waren elektronisch in den vom Lieferanten gepflegten Katalogen. Verantwortliche haben die Möglichkeit, Bestellungen einzusehen, freizugeben oder abzulehnen. Nach Abstimmung übernimmt der Kunde vorhandene Kataloge der H.E.A.D..

Mit Collaborative Sourcing hat die H.E.A.D ein einzigartiges Modell entwickelt, bei dem die Plattform für gemeinsame Einkaufsprojekte genutzt wird. Es lassen sich Volumen, Prozesse sowie Expertise bündeln und Synergien optimal nutzen.

Vienna International steuert vom Firmensitz in Wien aus insgesamt 38 Hotels von Russland bis Frankreich. In Deutschland zählen 14 Hotels, darunter unter anderem das Designhhotel Andel’s in Berlin und zwei Angelo Hotels in München, zur Gruppe. Das Einkaufssystem wird zunächst in allen Hotels in Deutschland eingeführt. Ein weiterer Roll-out des Tools für alle Regionen ist geplant.

Dazu Rupert Simoner, CEO der Vienna International Hotelmanagement AG: „Wir haben uns für die Zusammenarbeit mit H.E.A.D. aus guten Gründen entschieden. Die Prozesse sind effektiv, das Volumen – gerade für spezialisierte Zulieferer – wird gesteigert, wir haben jederzeit aussagefähige Auswertungen und verfügen über ein strategisches Planungstool. Wichtig ist für mich auch, dass wir auf beste, nachhaltige und vor allem lokale Produkte zugreifen können und – was wohl der entscheidende Aspekt ist – wir haben mehr Zeit für unser Kerngeschäft, echte Gastgeber zu sein.“  

Rupert Simoner, CEO Vienna International Hotelmanagement AG & Lars Schmid, Geschäftsführer H.E.A.D. (v.l.n.r.)